Jede Menge Kultur im Kaffeehaus!

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie unter AKTUELLES.

Manske spielt Kontrabass Donnerstag, 21.9.2017
Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr
Wilhelm Manske spielt "Der Kontrabass"
von Patrick Süßkind

Das Stück besteht aus dem Monolog eines Kontrabassisten, in dem sich ein bieder-selbstgerechter Charakter offenbart, dessen Vorurteilen und Denkschablonen wir im "richtigen Leben" überall begegnen. Heimlich ist der Kontrabassist in eine Sopranistin namens Sarah verliebt. Wenn sie da ist, spielt er besonders schön – soweit das auf seinem Instrument möglich ist –, aber sie merkt es nicht. Beim Giulini-Gastkonzert will er sein Leben verändern und spektakulär "Sarah" schreien. "...Und ich geh jetzt. Ich geh jetzt in die Oper und schrei. Wenn ich mich trau. Sie können es ja morgen in der Zeitung lesen. Auf Wiederschaun!"

Wilhelm Manske ist vor allem als Schauspieler in Fernseh- und Filmproduktionen bekannt, daneben engagiert er sich auch als Veranstalter und Regisseur von Theaterevents. Manske spielte selbst Theater, u. a. in Marburg, Salzburg und München. Im Fernsehen war und ist Manske in zahlreichen bekannten Fernsehproduktionen präsent. So spielte er den Bauer Max Berger in der ZDF-Serie "Forsthaus Falkenau", in der Sat.1-Telenovela "Verliebt in Berlin" war er in der Rolle des Friedrich Seidel zu sehen. Seit 2007 gehört er zum Stammensemble der bayrischen Serie "Dahoam is Dahoam" als Josef Brunner. Lesungen sind seine große Leidenschaft neben dem Spielen. Wilhelm Manske lebt in Murnau am Staffelsee.

Eintritt: 15.– / erm. 12.– €
Ausstellung 9.6. – 24.9.2017
Arne Stahl - Malerei
Vernissage: 9.6., 19.00 Uhr

Arne Stahl wurde 1963 geboren, studierte Kunsterziehung und Germanistik an der FA-Universität Erlangen/Nürnberg bei Prof. Haas und Wendelin Kusche, die er als seine Lehrer wählte, da sie beides Maler der "alten" Schule waren.

Seit 1989 ist er freischaffend tätig, lebt teilweise in der Toskana, wo er auch Malkurse leitet (www.malkurstoskana.com) und hat vielfach in Deutschland und Italien ausgestellt.

Seine Bilder sind vor der Natur gemalt, da er den „profumo“ der Dinge miterfassen will (Italien, Norwegen u.a. oder nach Gegenständen des täglichen Lebens) und dann teilweise im Atelier beendet. Die Technik ist Öl auf Leinwand oder Aquarell und die Formate sind in der Regel mittlerer Größe (bis zu 100 cm).

Seine Bilder entstehen aus der Begeisterung für die Gegenstandswelt, wollen nicht Abbildungen der Natur sein, vielmehr ihre Übersetzung in seine Bildsprache, ihr Extrakt in Form und Farbe, in Gegenstand und Raum.

Bewusst opfert er dabei das Glatte und Angenehme zu Gunsten einer rauen Pinselschrift, um nicht in den malerischen Tourismus zu verfallen.
Alessandro Quarta Mittwoch, 10.5.2017, 20 Uhr
Alessandro Quarta interpretiert
Astor Piazolla


Eintritt: 25.– / Abendkasse: 27.– €
Einlass ab 19 Uhr

Mehr zu Alessandro Quarta: www.alessandro-quarta.de
Fotographien von Matthias Fend Freitag, 17.3.2017, 20 Uhr
Wilhelm Manske liest "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus
Der Irrsinn des Krieges
In seinem Drama "Die letzten Tage der Menschheit" entwarf Karl Kraus ein gewaltiges Zeitpanorama, das in vielen grotesken Szenen die ganze Absurdität und Unmenschlichkeit des Kriegsgeschehens zu ermessen versucht. Ohne einen festen Handlungsstrang lässt das Stück Militärs und Zivilisten, historische und erfundene Personen zu Wort kommen. Mit seiner Sprachkunst und seinem ungeheuren Wortwitz entlarvt der Autor ihr unmenschliches Denken, Reden und Handeln. Die Offenlegung der Monstrosität des Menschen im und durch den Krieg ist immer noch erschreckend aktuell. Kraus' Drama ist darum jedermann immer wieder zur Lektüre zu empfehlen.
Wilhelm Manske spielte u.a. in Marburg, Salzburg und München Theater. Im Fernsehen war er in zahlreichen bekannten Fernsehproduktionen präsent, u.a. als "Josef Brunner" in der BR-Serie "Dahoam is Dahoam".

Eintritt: 15.– / erm. 10.– €

Weitere Aufführung:
Samstag, 25.3.2017, 20 Uhr
Café im Hinterhof, München
Sedanstraße 29, Tel. 089.4489964

Einladungskarte
Fotographien von Matthias Fend Samstag 12.11.2016
Fotographien von Matthias Fend unter dem Motto "Bergluft"
Vernissage zur Ausstellung
in der Schokoladenmanufaktur - Seidlstr. 4

MEHR INFO
TADEUSZ STUPKA - Malerei 5.11.-31.12.2016
Ausstellung: TADEUSZ STUPKA - Malerei
im Kaffeehaus - Obermarkt 8
Manske liest Qualtinger Mittwoch, 27.7.2016, 19.30 Uhr
Wilhelm Manske liest Herr Karl von Helmut Qualtinger & Karl Merz
"Mir brauchens gar nix d’erzählen, weil, i kenn des", so fängt der Herr Karl an zu erzählen.
Herr Karl ist Lagerist und gibt seine Lebensgeschichte zum Besten, was damals war und damals war natürlich der Faschismus.
Das war Herrn Karls Blütezeit, als Hitler ihm ins Auge blickte und sagte "Ja Ja".
Wilhelm Manske spielte u.a. in Marburg, Salzburg und Mu¨nchen Theater. Im Fernsehen war er in zahlreichen bekannten Fernsehproduktionen präsent, u.a. als "Josef Brunner" in der BR-Serie "Dahoam is Dahoam".

Eintritt: 15.– / erm. 12.– €
Ausstellung
15.10.2015

ratatouille

Christine Bader
Elisabeth Donoughue
Christine Greil
Volker Mugler
Klaus Pflüger
Eva-Maria Ring
Kulturknall 2015 Kulturknall 2015
25./26.7.2015
Wir sind wieder dabei mit unserem Stand, in dem es Crêpes, Kaffee, Kuchen gibt.

Mehr Info
Ausstellung
18.7.–31.8.2015
"African Spirit"
Peter Michel
geb. in Garmisch-Partenkirchen, war immer schon sportbegeistert. Mit 10 Jahren begann er, beim SC Riessersee Eishockey zu spielen und brachte es bis zur Schülernationalmannschaft. Auch das Schwimmen, speziell Turmspringen, gehörte zu seinen Leidenschaften. Beruflich schlug er die Laufbahn eines Steuerfachgehilfen ein. 1989 wurde er durch einen Autounfall querschnittgelähmt und ist seitdem an einen Rollstuhl gebunden. Durch einen Artikel in der "Rollstuhlsport" entdeckte er seine Begeisterung für das Rollstuhltennis und spielte fortan Tennisturniere auf der ganzen Welt. Da ihm das noch nicht genug war, lernte er in Florida Wasserskifahren. In seinen Ruhepausen fing er an, seine Mitkollegen zu fotografieren. 2005 stieß er auf das in Murnau neu gegründete Alpin Foto Team, das ihm den professionellen Einstieg in die Fotografie ermöglichte. Zahlreiche Fotoreisen u.a. in den Südwesten Amerikas, nach Kenia und Tanzania folgten...
Schwarze Spiegel Samstag, 24.1.2015, 20 Uhr
Lesung: "Schwarze Spiegel" von Arno Schmidt
mit Wilhelm Manske & Justus Deneke
Klangcollagen: Florian Oppenrieder

Wir befinden uns im Jahr 1960. Ein Mann radelt durch eine geisterhafte Landschaft, verkohlte Leichen, Gerippe, in der Bewegung erstarrt. Ein Atomschlag wenige Jahre zuvor hat offenbar die ganze Menschheit ausgelöscht. Der Mann, ein Schriftsteller, beschließt, sich im Wald eine Hütte zu bauen, und unternimmt mit seinem Fahrrad Ausflüge in die dörfliche Umgebung, um sich mit Werkzeug, Lebensmitteln und Bauholz zu versorgen. Da trifft er plötzlich auf eine Überlebende...

Wilhelm Manske spielte u.a. in Marburg, Salzburg und München Theater. Im Fernsehen war und ist Manske in zahlreichen bekannten Fernsehproduktionen präsent. Justus Deneke ist Schauspieler und Synchronsprecher und wohnt in Murnau.

Eintritt: 10.– €
Vorverkauf: Buchhandlung Gattner & Café Krönner, Murnau
Lesung Löwengrube Samstag, 25.10.14, 20 Uhr
Mit den Grandauers in der Löwengrube
Szenische Lesung rund um die BR-Familiensaga von Annette Hopfenmüller (Mitarbeit: Thomas Birnstiel) mit Texten nach Willy Purucker
Der erste Lesungsabend beginnt mit einem Jugendstreich oder eher: einer Erotikposse des 15-jährigen Karl, noch im Kaiserreich und dreht sich nach dessen Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg darum, wie er in der jungen Weimarer Republik seine Traudl Soleder kennen und lieben lernt – einem Mordfall sei Dank! Stargast ist Alexander Duda, der mit den Gastgebern die stärksten Szenen seiner Rolle als der national gesinnte Adi Grandauer lesen wird und im Gespräch noch einmal die Zeit der Dreharbeiten Revue passieren lässt.
Eintritt 20,– €

Mehr Info
Ausstellung Ausstellung: Malerei von Beate Speck-Kafkoulas
mit Illustrationen zur "STAFFELADE"
vom 6.6. – 28.7.2014
Vernissage Donnerstag, 5. Juni 2014, 20.00 Uhr
mit einer Autoren-Lesung STAFFELADE als Bilder-Kino und Salonmusik vom Feinsten von Johann Strauss über Dvorák, Scott Joplin bis Jacob Gade
ausgesucht und köstlich serviert vom
Murnauer Staffelade-Quakett
Geigen: Jan Hroncek & Monika Jung, Viola: Doris Wölfl, Cello: Inge Gollwitzer

Beate Speck-Kafkoulas illustriert und schreibt seit vielen Jahren für Kinder- und Jugendbuchverlage. Die Idee zur "Staffelade" entstand im Rahmen des 10. Internationalen Kunstprojekts 2011 in Oberbayern mit der Staffelsee- Edition.

STAFFELADE – Rätselhaftes Treiben im Staffelsee
Um den Staffelsee mit seinen sieben verwunschenen Inseln rankt sich so manche Legende. Doch die geheimnisvollen Wesen wie der Mottenklopssüchtige Grottenmops oder das coole mitternächtlich nervende Staffel- Quakett, welche die Steingadener Künstlerin mit feinem Pinsel und spitzer Feder in dieser humorvollen Ballade dingfest gemacht hat, waren bisher völlig unbekannt...

Einladung
Ausstellung Gärten
Vernissage zur Ausstellung
Samstag, 29. März 2014, 19.00 Uhr
Bernd Gellermann, Günther Köhnlein, Toni Müller, Traudl Scheubert, Christian Schied
Musik Bernd Gellermann, Violine
Einführung: Christian Schied
Einladung
Rosenmontag, 03.03.2014
Einlass 20 Uhr – Beginn 21 Uhr
Heißer Rock'n Roll mit Racky!
Rosenmontag mit Racky Root Bootleg
Wer will kann sich maskieren.
Eintritt 13 Euro
Lesung Lesung mit Musik
Freitag, 31.1.2014, 20 Uhr
"Winterzauber" Ein literarischer Abend für Freunde der kristallinen Wetterkunde
mit Christian Jungwirth, Elisabeth Tworek und dem Duo Hornsteiner/Kriner Mittenwald

Dem Winter wohnt ein Zauber inne. Besonders im Alpenvorland verwandeln Eiskristalle Bäume und Sträucher in Fantasiegebilde... Lesung aus Romanen, Briefen und Erinnerungen von Hermann Hesse, Robert Walser, Lion Feuchtwanger, Karl Valentin und Ödön von Horváth...
Eintritt 13 €

Mehr Info
Lesung Lesung mit Musik
Freitag, 3.1.2014, 20 Uhr
"Irisches Tagebuch" von Heinrich Böll
Lesung mit Wilhelm Manske
Musik von Fiddler‘s Affair

Heinrich Böll stattete mit diesen Aufzeichnungen den Dank ab an eine Landschaft und ihre Menschen, denen er sich seit seinem ersten Besuch auf der Insel im Jahr 1954 wahlverwandtschaftlich verbunden fühlt..
Eintritt 13 €

Mehr Info
Karen Edwards LADIES' JAZZ - Konzert
Freitag, 22. November 2013, 20.00 Uhr
KAREN EDWARDS TRIO
Karen Edwards, voc & p
Peter Cudek, bs
Florian Oppenrieder, dr

Im Rahmen der Konzertreihe "LADIES' JAZZ" präsentiert "Kultur im Kaffeehaus" erneut die außergewöhnliche Jazzsängerin Karen Edwards. Geboren in Greenville, South Carolina, kam sie bereits in früher Jugend durch ihren Vater, "director of music" an der lokalen Baptistenkirche, mit Gospelmusik in Berührung. Nach einer klassischen Klavierausbildung und dem Musikstudium an der Universität von North Texas führte sie Ihre Karriere nach Los Angeles, New York und Atlanta. Sie arbeitete mit zahlreichen Künstlern wie Tony Bennett und Stevie Wonder zusammen und ließ sich nach einer erfolgreichen Europatournee in München nieder.

Wir bitten um Reservierung, da wir nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung haben.
Eintritt: 16,- €

Einladung
Buchpremiere, Szenische Lesung
Mittwoch, 4.12.2013, 20 Uhr
"Der Fall Augustin Stiller"
Jörg Steinleitner & Victoria Mayer in einer spannenden szenischen Lesung über einen wahren Kriminalfall aus dem Alpenvorland

Bei dem Fall Augustin Stiller handelt es sich um einen spektakulären Vermisstenfall, der vor einigen Jahren bundesweit Aufsehen erregte...
Mehr Info zum Fall, zum Buch, zu Jörg Steinleitner und Victoria Mayer

Freier Eintritt – freiwillige Spenden gehen zugunsten von Jörg Steinleitners Stiftungsverein für Leben und Kultur e.V., dessen Ziel die Förderung kultureller Projekte und die Unterstützung von Menschen in Not ist.
Ausstellung Retrospektive und Reiseimpressionen
Ausstellung vom 21.11.13 bis 31.01.14
Vernissage
Donnerstag, 21.11.2013, 19.00 Uhr
Die beiden Maler aus der Künstlervereinigung "Tusculum", Willem Bredemeyer und Bernhard Kölbl, stellen ihre Bilder aus.

Einladung
Bayerisches Lebensgefühl
Veranstaltungsreihe 27.9.-30.11.2013

Flyer zur Veranstaltungsreihe
Gerd Holzheimer Freitag, 27.9.2013, 20 Uhr
Gerd Holzheimer: Nur der Not koan Schwung lassen! Auch in der Krise nicht, da schon gar nicht!
Gerd Holzheimer studierte Germanistik, Geschichte, Politik und Philosophie und war nach seiner Promotion zum Doktor der Philosophie als Lehrer an einem Gymnasium tätig.
Seine große Leidenschaft galt jedoch schon immer der Literatur. Diese vermittelt er als Lehrbeauftragter für Neuere Deutsche Literatur und Bayerische Literaturgeschichte an der Universität München und als Autor von zahlreichen Büchern, literaturwissenschaftlichen Arbeiten, Fachartikeln und Hörfunk- und Fernsehbeiträgen.
Der Autor schreibt kritisch hinterfragend, der Wahrheit auf den Zahn fühlend, und dennoch leicht bekömmlich, weil alles gut gewürzt ist mit seinem feinen, hintersinnigen, mitunter auch schrägen Humor und Wortwitz.
Eintritt 13 €
Angela Hundsorfer und Frank Spaniol Freitag, 11.10.2013, 20 Uhr
Die Rumplhanni
Angela Hundsorfer & Frank Spaniol
"Jetz probier i’s amal z’Münka", sagt sie; "und is ’s z’ Münka nix, nachha geh i auf Berlin, und wenns da aa nix is, nachher roas’ i ganz furt. In’s Amerika."
Zu Beginn des Ersten Weltkriegs: Johanna Rumpl arbeitet als Dienstmagd in einem oberbayrischen Dorf – doch sie träumt von einem eigenständigen Leben in der Stadt. Lena Christs Roman ist nicht nur ein gleichermaßen unterhaltsames und berührendes Stück Literatur, sondern darüber hinaus ein beeindruckendes Zeitzeugnis.
Es liest die Schauspielerin Angela Hundsdorfer, begleitet wird sie vom Klarinettisten und Saxophonisten Frank Spaniol.
Eintritt 13 €
Passauer Saudirndln Mittwoch, 30.10.2013, 20 Uhr
Die Männer hams guad
Passauer Saudirndln
Unter diesem Motto servieren wir späten Mädels unser neues Programm. Dabei geht es nicht nur um Männer, sonder Sinnlichkeit pur: Essen, Trinken, Sachterl, d´Suppn s´Bier oder vielleicht um a Kartoffelpürree?!?!? Viechereien nicht ausgeschlossen! Alles natürlich in a Musi backelt. Barbara Dorsch und Gerlinde Feicht sind bekannt als die „Passauer Saudirndln“. Seit mehr als 25 Jahren sind die beiden auf bayerischen Kleinkunstbühnen als urwitziges Duo unterwegs. Begonnen hat alles ein wenig politisch mit Auftritten bei Protestkundgebungen gegen die atomare Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf.
Eintritt 13 €
Fesche Madln, stramme Wadln Samstag, 30.11.2013, 20 Uhr
Fesche Madln, stramme Wadln – Ein Abend zu Bayern von innen und aussen
Elisabeth Tworek
Annette Hopfenmüller
Thomas Birnstiel
mit der Oberammergauer Tanzlmusi
Durch den Abend führt Dr. Elisabeth Tworek, Spezialistin für Literatur in Bayern. Die Filmemacherin Annette Hopfenmüller und der Schauspieler Thomas Birnstiel lesen Texte von Lion Feuchtwanger, Lena Christ, Ludwig Thoma, Oskar Maria Graf, D.H. Lawrence, Simone de Beauvoir, Ödön von Horváth. Die Ammergauer Tanzlmusi begleitet den Abend und die Pause musikalisch. Der Abend nähert sich Land und Leuten in Oberbayern von innen und außen.
Eintritt 13 €
Roswitha Riebe-Beicht Kaffeefleckenbilder Kaffeefleckenbilder
Ausstellung - Vernissage Freitag, 20.9.2013
Roswitha Riebe-Beicht
Die Künstlerin sieht etwas, das alle sehen z.B. einen Kaffeefleck; störend auf Papier, auf der Kleidung, auf der Tischdecke. Ihre Arbeitsweise ist strukturiert und chaotisch, dialogisch, traditionell: Farbe, Pinsel, Stifte, Papier. Die Bildträger sind teilweise unkonventionell: Leere Käsespanschachteln, alte Kaffeesäcke, ehemalige Einkaufsbeutel. Malen ist für sie eine Form von Denken, Sortieren, Gewichten. Sie liebt heißen Kaffee zu jeder Tageszeit, zum Malen muss er allerdings kalt sein. Meist schüttet sie Kaffee auf ein Blatt Papier und drückt ihn mit einem zweiten ab – ein ähnliches Verfahren wurde von Oskar Dominguez 1935 erfunden, nämlich die Décalcomanie – oder sie schüttelt das Blatt einfach. Manchmal springt ihr Inhalt direkt ins Auge, manchmal dauert es lange, oft spricht sie gar nichts an. Sie versucht mit so wenigen Bleistiftstrichen wie möglich, den für sie relevanten Inhalt zu verdeutlichen. Die Inhalte ihrer Bilder speisen sich oft aus Märchen, Sagen und Mythen.
Freitag, 9.8.2013, 20 Uhr
Zeitzeugen
bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Kastanienhof statt

Eintritt € 7
Konzert mit Lesung Freitag, 26.7.2013, 20 Uhr
Kobaya Beach
geht auf eine musikalische Weltreise. Afrikanische Grooves, chillige Clubmusik, Bossa Nova, Balladen und zum Teil freie Improvisationen – das ist die Bandbreite der 2009 von Bassist Markus Schmidt- Märkl gegründeten Band. Im Vordergrund standen von Anfang an eigene Ideen und Stücke.

Josef Bachmeier Schlagzeug, Percussion, Ulli Goderbauer Gitarre, Querflöte, Michael Koch Piano,Tasteninstrumente, Christoph Naleppa Saxophon, Percussion, Markus Schmidt-Märkl Bass
www.kobayabeach.de

Wilhelm Manske liest internationale Märchen.

Eintritt 13,– EUR
Solotheater Freitag, 5.7.2013, 20 Uhr
Wilhelm Manske spielt: Der Kontrabass
von Patrick Süßkind
Das Stück besteht aus dem Monolog eines Kontrabassisten, in dem sich ein bieder-selbstgerechter Charakter offenbart, dessen Vorurteilen und Denkschablonen wir im "richtigen Leben" überall begegnen. Heimlich ist der Kontrabassist in eine Sopranistin namens Sarah verliebt. Wenn sie da ist, spielt er besonders schön – soweit das auf seinem Instrument möglich ist –, aber sie merkt es nicht. Beim Giulini-Gastkonzert will er sein Leben verändern und spektakulär "Sarah" schreien. "...Und ich geh jetzt. Ich geh jetzt in die Oper und schrei. Wenn ich mich trau. Sie können es ja morgen in der Zeitung lesen. Auf Wiederschaun!"
Wilhelm Manske ist vor allem als Schauspieler in Fernseh- und Filmproduktionen bekannt, daneben engagiert er sich auch als Veranstalter und Regisseur von Theaterevents. Manske spielte selbst Theater, u. a. in Marburg, Salzburg und München. Im Fernsehen war und ist Manske in zahlreichen bekannten Fernsehproduktionen präsent. So spielte er den Bauer Max Berger in der ZDF-Serie "Forsthaus Falkenau", in der Sat.1-Telenovela "Verliebt in Berlin" war er in der Rolle des Friedrich Seidel zu sehen. Seit 2007 gehört er zum Stammensemble der bayrischen Serie "Dahoam is Dahoam" als Josef Brunner. Lesungen sind seine große Leidenschaft neben dem Spielen. Wilhelm Manske lebt in Murnau am Staffelsee.

Eintritt 13,– EUR
Ausstellung 2.6. – 31.7.2013
Vernissage Sonntag, 2.6.2013, 19 Uhr
Radierwerkstatt Tusculum stellt aus
Radierungen von:
Annemarie Bahr, Christa Mayr-Brandl, Andrea Jungnitsch, Bernhard Kölbl, Walter Kraft, Yvonne Kupfer, Franziska Lobenhofer-Hirschbold, Christine Perzul, Greta Rief,
Karin von der Saal
Künstlervereinigung Murnau e.V.
Stefan Gebhardt Stefan Koch Duo Sonntag, 5.5.2013, 11 Uhr
Maidult Frühschoppen mit dem
Stefan Gebhardt – Stefan Koch Duo
Die beiden Musiker Stefan Gebhardt (Piano) und Stefan Koch (Sax) gastierten schon mehrfach im Café Krönner – immer als Ensemblemitglieder des Hessischen Landestheaters - hier präsentieren sie sich nun mit ihrem eigenen Programm. Mit "Echoes Of A Distant Land" beschreiten die beiden Musiker Pfade abseits des Mainstream. Die Stücke lassen sich stilistisch in den Bereich Crossover einordnen und entstammen der Feder von Bill Dobbins, Phil Woods, Mike Mower und anderen Vertretern des zeitgenössischen Jazz, die eine Brücke zu europäischer Klassik schlagen.

Eintritt frei
Ausstellung 5.4.–29.5.2013
Vernissage 5.4.2013, 19 Uhr
PHOTOEMOTION PUR
Torsten Meyer
Geboren am 22. März 1972 in Ratingen, aufgewachsen in Südafrika. 1992 nach Nürnberg gezogen, Gewerbliche Ausbildung, Meisterschule, Projektmanagement. Lebte einige Jahre in Connecticut USA, 2005 Wiederkehr nach Oberbayern. Hauptberuflich beschäftigt als Gebietsverkaufsleiter der Fa. KERN Microtechnik in Eschenlohe.
Trends zu kopieren sind nicht seine Motivation, viel lieber hebt er sich von anderen Fotografen durch seinen eigenen, kompositionsstarken Stil ab.
"Ich liebe die Fotografie, das habe ich schon immer. Es ist meine Leidenschaft – immer wieder anders, immer wieder faszinierend. Einfach PHOTOEMOTION PUR."
www.photodesign-tm.com
Konzertreihe "Ladies' Jazz"

Im Rahmen der Konzertreihe "Ladies' Jazz" präsentiert "Kultur im Kaffeehaus" mit Nina Michelle, Torita Marians Wolfart und Karen Edwars drei außergewöhnliche Jazzsängerinnen.
Mit den Pianisten Tizian Jost und Professor Andy Herrmann, beide Hochschuldozenten für Musik, sowie den Bassisten Andreas Kurz (Preisträger des Bayerischen Kulturförderpreises) und Peter Cudek (Meisterschüler von Ron Carter) konnte der Murnauer Schlagzeuger Florian Oppenrieder hochkarätige Begleitmusiker für die drei Konzertabende gewinnen.

Eintritt jeweils: 12,- €

Flyer zur Konzertreihe
Freitag, 30.11.2012, 20.00 Uhr
NINA MICHELLE - NOTHING BUT SWING
Nina Michelle, voc
Tizian Jost, p
Andreas Kurz, bs
Florian Oppenrieder, dr
Nina Michelle kommt aus Vancouver, Kanada. Sie studierte klassisches Klavier und absolvierte eine Gesangsausbildung am Capillano College in Vancouver. Mit 18 Jahren begann sie ihre Karriere als Jazz-Sängerin. Sie arbeitet u.a. mit verschiedenen bekannten Musikern und Bands wie Max Greger & SWR Big Band, der Rob Pronk Big Band und dem Munich Swing Orchestra zusammen.
Samstag, 19.1.2013, 20.00 Uhr
TORITA WOLFART - SHADES OF BLUE
Torita Wolfart, voc
Stephan Holstein, cl & as
Andreas Herrmann, p
Peter Cudek, bs
Florian Oppenrieder, dr

Die Wahlmurnauerin Torita Marians Wolfart studierte in München Kunst und war lange Zeit unter Ihrem Mädchennamen Torita Quick in der Deutschen Musikszene sehr präsent. So arbeitete sie u.a. mit Tony Lakatos oder Max Neissendorfer zusammen und trat bei großen Festivals wie den Leverkusener Jazztagen und dem Montreux Jazz Festival auf. Nach einer längeren Schaffenspause gibt sie jetzt im Café Krönner wieder ein Konzert.
Samstag, 23.3.2013, 20.00 Uhr
KAREN EDWARDS - ALL THAT JAZZ
Karen Edwards, voc & p
Peter Cudek., bs
Florian Oppenrieder, dr
Karen Edwards, geboren in Greenville, South Carolina, kam bereits in früher Jugend durch ihren Vater, "director of music" an der lokalen Baptistenkirche, mit Gospelmusik in Berührung. Nach einer klassischen Klavierausbildung und dem Musikstudium an der Universität von North Texas führte sie Ihre Karriere nach Los Angeles, New York und Atlanta. Sie arbeitete mit zahlreichen Künstlern wie Tony Bennett und Stevie Wonder zusammen und ließ sich nach einer erfolgreichen Europatournee in München nieder.
Wilhelm Manske Freitag, 1.3.2013 (Premiere) & Samstag, 2.3.2013, 20 Uhr
Theater: Wilhelm Manske spielt
"Der Erzbischof ist da"

von Peter Sattmann
"Wenn schon mein Leben keine Sensation war, so soll es wenigsten mein Tod sein!"
Ein Schauspieler spielt seine letzte Rolle: Nach einer großen, finalen One-man-Show will er sich am Ende der Vorstellung vor den Augen des Publikums das Leben nehmen. Damit müsste das Stück zu Ende sein. Aber der Schauspieler denkt seine Rolle über seinen Tod hinaus weiter, und so taucht ein Wissenschaftler auf und kündigt ein einmaliges Experiment an.
Rosenmontag, 11.02.2013
Einlass 20 Uhr – Beginn 21 Uhr
Rosenmontag mit Racky Root Bootleg
Samstag, 17.11.2012, 20 Uhr
Kabarett Zeitlupe: tri-tra-trullala
In seinem 15. Programm "tri-tra-trullala" gönnt sich das Ensemble des Kabaretts "Zeit-Lupe" ein ganz besonderes Theater. Um genau zu sein: Ein Kasperltheater.
Wir wissen doch alle, dass die Politik ein Kasperltheater ist und auch bleibt. Warum sollte man sie dann nicht genauso darstellen?
Gestandene bärtige Männer mimen nicht nur den lustigen Seppl oder einen dienstbeflissenen Polizisten, sondern auch die liebliche Prinzessin und die rassige Großmutter. Gretl und das Krokodil dürfen natürlich auch nicht fehlen. Weder der blauäugige Kasperl noch die anderen Figuren nehmen bei "tri-tra-trullala" ein Blatt vor den Mund. So sprudeln dem Quartett die Wahrheiten des deutschen Alltags in Politik und Gesellschaft unverblümt und vorlaut über die Lippen. Ein Kasperltheater wie es sich gehört - zum Zuschauen, Mitdenken und zum Lachen. Seid Ihr alle da?
Oberammergau, Ammergauer Haus
Samstag, 3.11.2012, 20 Uhr
Georg Ringsgwandl. Kultfigur vom Staffelsee.
Der ehemalige Arzt hat mit seinem Buch "Das Leben und Schlimmeres" einen Volltreffer gelandet. Songs und Geschichten – ein vielseitiges Programm mit einer großartigen, jungen Band.
Samstag, 20.10.2012, 20 Uhr
"Nur wer genießen kann, ist wirklich reich"
Chocosophischer Genussevent mit Alois Immoos - Förderer edler Cacao- & Chocolat Kultur

Philosophische Gedanken mit Anleitung zu mehr Genuss und Lebensqualität. Sinnliches Vergnügen nach allen Regeln der Kunst. Der Abend soll deutlich machen, dass die Fähigkeit zum bewussten Genießen und ein gelungenes Leben untrennbar miteinander verbunden sind; Schokoladengenuss als Lehrstück praktizierter Lebenskunst. Lassen Sie sich verwöhnen und tauchen Sie in unsere Schokoladenkultur ein:
Als Begrüßung genießen wir einen "Xocolatl" Göttertrank der Azteken. Anschauungs-, Geruchs- und Degustationsproben sind frische Cacaofrüchte vom Baum, rohe, getrocknete Edel Cacaobohnen. Verkostet werden Grand Cru Schokoladen aus unterschiedlichen Herkunfsländern. Grand Cru Trüffelgenuss mit dem passendem Wein, Whisky und Likör.
Samstag, 13.10.2012, 20.00 Uhr
Trio della commedia
"Sinnlichkeit oder von 10 Maß Bier wird mir auch heiß"
Eine vergnügliche Gegenüberstellung der bayrischen und der hochdeutschen Mentalität zum Thema "Sinnlichkeit"...
Gesang: Barbara Mayr, Heribert Haider
Klavier: Klaus Tworek
MURNAUER KUNSTNACHT 2.10.2012
Jazzkonzert: Barbara Mayr & Band
Ausstellungen: Hubert Lang, Christian Kolb & Helga Hoppe
Eröffnung: Freitag, 14.09.2012 um 19.00 Uhr
Ausstellung Hubert Lang:
Die Straße von Castelnuovo Berardenga nach Siena

Die Ausstellung eröffnete Landrat Harald Kühn.
Vernissage 3.7.2012
Ausstellung
Malerei von Thomas Geggerle
Jahrgang 1954, lebt seit seinem 25. Lebensjahr hauptsächlich in Murnau.
Freischaffender Künstler seit seinem 16. Lebensjahr. Autodidakt. Künstlerische Ausbildung durch seinen Vater, der Kunsterzieher, Maler und Keramiker war und dessen Malerfreunde. Prägende Einflüsse durch die Malerei von Beckmann, Hodler, Corot, Modigliani, Marlene Dumas, Wolfgang van Elst, Rita de Muynk, Herbert Brandl.
Von 2009 bis 2012 Vorsitzender des Künstlerbundes Garmisch-Partenkirchen. Beteiligung an verschiedenen regionalen Ausstellungen. Zuletzt Einzelausstellung in der Praxis Dr. Felix Groß.
Konzert 27.7.2012
Barbara Mayr - My Favourite Popsongs
Barbara Mayr, Vocal
Evan Tate, Saxophone
Chris Weller, Piano
Jürgen Junggeburth, Bass
Florian Oppenrieder, Drums
29.4.2012 - Ende Juni 2012
Vernissage 29.4.2012
Ausstellung
Christian Schied - MES AMIES
29.2. bis 20.4.2012
Vernissage 29.2.2012
Ausstellung
Andreas Breitsamter - Zeichnungen
Andreas Breitsamters Karikaturen blicken aus zwei Perspektiven auf ein Motiv. Man nimmt das gefällige Bild wahr und erkennt erst auf den zweiten Blick wie hintersinnig es ist.
LESEREIHE FRÜHJAHR 2012
Samstag, 3.3.2012, 20 Uhr
Kobaya Beach
Konzert und Lesung
Kobaya Beach präsentieren ihr erstes Album und Willy Manske liest neue Geschichten aus dem Kaffeehaus von Herbert Sambale
Freitag, 16.3.2012, 20 Uhr
Aufgedirndlt
Eine spannende Lesung mit viel Witz und Geräuschen
Jörg Steinleitner stellt seinen zweiten Roman um Ermittlerin Anne Loog aus Tegernsee vor.
Samstag, 31.3.2012, 20 Uhr
Wölfe im Yukon
Bob Hayes war zwanzig Jahre lang Wolfsbiologe im kanandischen Yukon. Das Buch wurde ins Deutsche übersetzt von dem Oberammergauer Wildbiologen Ulrich Wotschikowsky, der mit Bob Hayes durch den Abend führen wird.
11.11.2011 bis 15.1.2012
Vernissage 11.11.2011
Murnau fliegt
Ausstellung Christian Kolb, Photograph aus Murnau
Die Serie "MURNAU FLIEGT" ist mehr oder weniger zufällig entstanden, weil sieben Münchner Banker in 35 Minuten photographiert werden sollten und daraufhin im feinen Zwirn übers Trampolin flogen. Beim zweiten Shooting hat es dann die Basketballerinnen des ESV Staffelsee getroffen. Diese Bilder haben für Aufsehen gesorgt. Barbara Krönner ist daraufhin genauso gesprungen, wie der Herr Professor, der Feuerwehr-Kommandant, der Peace-Man, der Bürgermeister und viele andere.
"MURNAU FLIEGT II" ist bereits in Planung und soll in einem Jahr vorgestellt werden. Christian Kolb - www.bilderschau.com
Dienstag, 8.11.2011, 19:30 Uhr
Die Bären Kanadas
Buchpräsentation mit Lichtbilder-Vortrag
von Hubert A. Hertlein
Freitag, 21.10.2011, 20 Uhr
Zeit-Lupe
Politisch-satirisches Kabarett
Samstag, 1.10.2011
Kunstnacht Murnau
mit der Band "White Trash"
im Kaffeehaus Krönner
Sonntag, 25.9.2011
Michaelimarkt in Murnau
Crèpes-Stand am Kaffeehaus
August 2011
Vernissage 5.8.2011
Franz P. Schunbach
Ausstellung

Ungarischer Künstler des 20. Jahrhunderts
Man muss kein Kunstkenner sein, um zu sehen, dass Franz Paul Schunbach zu den ganz großen Meistern seiner Zeit gehörte. Ausgestattet mit einem Übermaß an Talent und einem nahezu unaufhaltbarem Ehrgeiz, verlieh der Professor für Kunst seinen Bildern durch genauestes Beobachten seiner Umwelt und durch sinnliches Erleben des Alltags seinen außergewöhnlichen Ausdruck.
24. Juni 2011 bis 31. Juli 2011
Vernissage 24.6.2011
Ausstellung Hans Engerer
"Geboren in Rosenheim. Nach 20 Jahren Erfolg als "Holzmontascher" in Neuseeland, Amerika und Deutschland in Garmisch-Partenkirchen keine Annehmer: "A Hoiz brauch ma ned, eher scho a Bergbuidl". Also nun 20 Jahre Bergmalerei. Wieder mit Erfolg, da man sich heute auch in dieser Gegend für Landschaften mit modernem Inhalt interessiert..."
Donnerstag, 26. Mai 2011
Lesung:
"Es handelt sich ausschließlich um die olympische Idee"

Eine Text-Collage zu den Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen

Aus der Gegenüberstellung von offiziellen Verlautbarungen der Machthaber, internen Berichten und Erinnerungen von Zeitzeugen ergibt sich im lebendigen Vortrag ein differenziertes Bild der propagandistischen Verflechtung von Sport und Politik in Nazi-Deutschland.
Mit dem Schauspieler und BR-Sprecher Christian Jungwirth und dem bekannten Darsteller und Theaterpädagogen Matthias Gerstner.
Dramaturgie Georg Büttel, künstlerischer Leiter des Kultur-Animationsprogramms der Ski-WM 2011
Nach Textmaterial aus dem Archiv von Alois Schwarzmüller
Mittwoch, 11. Mai 2011
Lesung: "Jetzt nicht die Wut verlieren"
Biographie von Max Frisch von Ingeborg Gleichauf
Ein Stück Literaturgeschichte: Am 15. Mai 2011 wird Max Frischs 100. Geburtstag gefeiert. Sein Werk hat an Aktualität und Wichtigkeit nichts verloren: Kaum ein Schriftsteller im 20. Jahrhundert hat die Lebensfragen, die sich jeder Mensch stellt, so verständlich und konkret in Geschichten gestaltet wie er...
Veranstalter: Buchhandlung Gattner in Zusammenarbeit mit Katholisches Kreisbildungswerk und Kulturverein Murnau


Januar bis Mai 2011
Vernissage Sonntag, 16.1.2011
6 Sicht weisen
Ausstellung von Bernd Gellermann, Gerda Kredel, Sophie Krietsch, Josefa Kurschat, Antonie Müller, Traudl Scheuberth

Bernd Gellermann und Max Speermann spielen anlässlich der Vernissage Werke für 2 Violinen solo von Jean Marie Leclaire und Sergej Prokofieff
9.12. bis 14.12.2010
Vernissage Sonntag, 16.1.2011
Stephanie Kelch-Oncken
Ausstellung
Geb. 1960 in Neu Delhi, Indien, aufgewachsen dort sowie in verschiedenen Ländern Europas und in Amerika, Studium der Kunst am Schiller College of Fine Arts in Strasbourg und an der Ecole des Beaux Arts in Paris, Graffitikunst, Kunst auf der Straße, diverse Praktika (Vergoldungen, Möbel- /Wandmalerei etc.), Aufträge für Fernsehen, Theater, Film, seit 1990 wohnhaft in Farchant